Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht „Utopiastadt“ in Wuppertal

Die UTOPIASTADT auf dem Gelände des Mirker Bahnhofs erhielt heute Besuch aus Düsseldorf. Kein Geringerer als NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin informierte sich über den Fortschritt und die weitere Planung des Projektes.

Duin machte deutlich, dass die Kultur- und Kreativwirtschaft ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaftsstrategie des Landes sei und dabei insbesondere bürgerschaftliches Engagement unterstützt werde. Er zeigt sich beeindruckt vom ambitionierten Gesamtentwurf des Projektes. Auch der Landtagsabgeordnete Andreas Bialas sowie Andreas Mucke, SPD-Oberbürgermeister-Kandidat, machten sich ein aktuelles Bild vom Fortgang der Maßnahmen und begleiteten Duin.

Bialas: „Es freut mich sehr, dass der Minister sich heute die Zeit genommen hat, sich ein beispielhaftes Projekt für kreative Stadtentwicklung anzuschauen. In Wuppertal ist viel in den Stadtquartieren in Bewegung, die UTOPIASTADT am Mirker Bahnhof ist ein bedeutsamer Teil davon.“