Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. erhält 69.000 € von der Stiftung Wohlfahrtspflege

Wie heute die Wuppertaler Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann in Düsseldorf mitteilten, hat die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW  auf  ihrer gestrigen Sitzung beschlossen, den Wuppertaler Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. mit rd. 69.000 € bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

„Wir begrüßen es sehr, dass die Stiftung Wohlfahrtspflege die Arbeit der Suchkrankenhilfe mit einem stattlichen Betrag unterstützt. Die Arbeit mit und für suchtkranke Menschen mit körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen ist ein wichtiges Angebot, das öffentliche  Unterstützung ohne jeden Zweifel verdient. Auch als Zeichen der Wertschätzung für die bereits in all den Jahren geleistete hervorragende Arbeit“, so die Abgeordneten.

Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW ist eine öffentliche Einrichtung, die Projekte und Maßnahmen im Bereich der Alten- und Behindertenhilfe mit bis zu 50% der förderungsfähigen Kosten bezuschusst.