Bell.Bialas.Neumann: Schulsozialarbeit für 2014 in Wuppertal gesichert

In einem Gespräch mit Stadtdirektor Dr. Slawig und Sozialdezernent Stefan Kühn wurde heute den Trägern der Schulsozialarbeit in Wuppertal mitgeteilt, dass für dieses Jahr die Finanzierung gesichert würde. Hierzu wird die Verwaltung durch einen fraktionsübergreifenden Antrag aufgefordert. „Nachdem Anfang des Jahres zunächst ja Unsicherheit entstanden war, ob die Schulsozialarbeit über März hinaus gesichert werden könnte, ist das heute ein guter Tag für die Schülerinnen und Schüler und die beschäftigten Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter. Wir haben in den letzten Wochen Wert darauf gelegt, sehr rasch Klarheit für dieses Jahr zu erhalten. Das ist nun gelungen; ich bin froh, dass damit diese enorm wichtige Arbeit mindestens für 2014 gesichert ist,“ kommentierte Dietmar Bell das Gespräch anschließend.

Bell.Bialas.Neumann sagten gemeinsam darüber hinaus zu, sich für langfristige Finanzierungslösung auch über 2014 hinaus stark zu machen.