Politisches Frühstück des vbnw 2017

Bildungsschranke, Urheberrecht, Digitalisierung

Wie jedes Jahr lud auch 2017 der vbnw (Verband der Bibliotheken des Landes NRW e.V.) zu seinem Politischen Frühstück ein. Andreas Bialas, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, empfing überparteilich zahlreiche Akteure aus der Landespolitik sowie Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Wissenschaft und Bibliothekswesen im Landtag. Der Verband bezog in Bezug auf die bevorstehenden Wahlen hinsichtlich der zentralen Herausforderungen Stellung und artikulierte seine Ziele und Anliegen.
Vor besonderer Bedeutung werden in den kommenden Jahren die Fragen der Digitalisierung und des Urheberrechts sein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Vortrag der Urheberrechtsexpertin Katharina de la Durantaye von der Humboldt-Universität zu Berlin zu dem Thema „Bildungs- und Wissenschaftsschranken“. Entscheidend ist, mit welchen Lösungsmöglichkeiten sich urheberrechtliche Hemmnisse für Wissenschaft und Forschung mit Hilfe einer Schranke minimieren und Zugänge zu digitalem Wissen mittels eines fairen, angemessenen Interessenausgleichs zwischen allen beteiligten Seiten schaffen lassen.
Der Ko-Vorsitzende Uwe Stadler (Bergische Universität) erinnerte von Seiten der wissenschaftlichen Bibliotheken auf die Herkulesaufgabe der Digiatlisierung gedruckter Bestände der Universitäten und notwendige Strategien ihrer Umsetzung in den kommenden Jahren.

Ein Projekt der Gemeinschaft und der Gemeinsamkeiten

Andreas Bialas spricht bei der Präsentation studentischer Entwürfe für den muslimischen Friedhof

Anlässlich der Vorstellung von 12 landschaftsarchitektonischen Entwürfen eines Universitätsseminars der Bergischen Universität für den zukünftigen muslimischen Friedhof Krummacherstraße...

„Stadtentwicklung zum Anfassen“

Ralf Stegner zu Besuch in Wuppertal

Zu einer Stippvisite kam heute Ralf Stegner, stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender, nach Wuppertal. Dietmar Bell, Andreas Bialas, Helge Lindh, Bundestagskandidat, und Klaus-Jürgen Reese...